Die Situation

Ausgelöst durch den Finanzmarktcrash im Jahr 2008 wurden auf EU-Ebene Verordnungen und Richtlinien erlassen, welche das Risiko einer Wiederholung weitest gehend reduzieren und das Vertrauen der Öffentlichkeit u.a. in den Energiemarkt stärken sollten. Im Zuge dessen sind seit dem Jahr 2011 die Verordnungen REMIT und EMIR sowie die EU-Richtlinie MiFID II erlassen worden.

Zielsetzungen von REMIT, EMIR und MiFID II stellen dabei insbesondere die Unterbindung von Insiderhandel und Marktmanipulation auf dem Energiemarkt sowie Transparenz auf dem OTC-Derivatemarkt dar.

Für unseren Kunden stellten sich u.a. folgende Fragen:

  • Was konkret beinhalten die Verordnungen REMIT und EMIR bzw. die Richtlinie MiFID II?
  • Welche Auswirkungen haben diese auf den deutschen Energiemarkt?
  • Welche Auswirkungen haben diese konkret für unser Unternehmen?
  • Haben wir bereits Fristen verletzt, in dem wir uns erst jetzt der Thematik annehmen?
  • Wer hat in unserem Unternehmen zukünftig was zu tun, um die gesetzlichen Pflichten einzuhalten?

Vor dem Hintergrund dieser Fragestellungen wurde der Berater beauftragt, mit dem Kunden einen gemeinsamen Workshop durchzuführen.

Das Projekt

Der erste Projektschritt umfasste die Sichtung und Aufbereitung der vom Kunden bereitgestellten Handelsdaten und bisherige Tätigkeiten im Rahmen von REMIT, EMIR bzw. MiFID II.

In einem Workshop wurden anschließend die Verordnungen REMIT und EMIR sowie die Richtlinie MiFID II erläutert und deren Auswirkungen auf die Energieversorger anhand einer Vielzahl von Praxisbeispielen aufgezeigt.

Anschließend erarbeiteten die Workshop-Teilnehmer gemeinsam die spezifischen Auswirkungen auf den Kunden und entsprechende Handlungsmaßnahmen.

Eine Roadmap zur Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen inkl. Verantwortlichkeiten und Terminsetzung schloss das Projekt beim Kunden ab.

Das Ergebnis

Durch den Workshop ist auf Kundenseite ein umfassendes Verständnis bzgl. der Hintergründe und Inhalte von REMIT, EMIR und MiFID II sowie dem aktuellen Stand auf dem Energiemarkt entstanden.

Zudem wurde gemeinsam diskutiert, welche Auswirkungen die Verordnungen und die Richtlinie auf den Kunden haben und eine Maßnahmenplanung (inkl. Termine und Verantwortlichkeiten) erstellt.