Project Description

Kostensenkungsprogramm Netze

Netze

Zielsetzung

Kostensenkungsprogramm Netze – Identifizierung und Realisierung von Kostensenkungspotenzialen unter intensiver Einbindung der Mitarbeiter, z.B. durch Optimierung von Prozessen, Restrukturierung der Organisation, Optimierung der Erneuerungs- und Instandhaltungsstrategien, Verbesserung der IT-Unterstützung in den Prozessen etc.

Projektvorgehen (examplarisch)

  • Identifizierung von (i.d.R. ca. 50 bis 200) Optimierungspotenzialen nach dem SEIDO-Prinzip:
    • Strategieoptimierung (Neubau, Erneuerung, Instandhaltung, dezentrale Erzeugung, Smart Grids etc.)
    • Effizienzsteigerung
    • Insourcing
    • Dienstleistungen
    • Outsourcing
  • Fragebogengestützte Interviews mit relevanten Führungskräften und Mitarbeitern
  • Analyse ausgewählter Prozesse
  • Multimomentaufnahmen (z.B. im Monteursbereich)
  • Durchführung von Optimierungsworkshops zu den SEIDO-Themen
  • Intensive Beteiligung der Mitarbeiter (z.B. Potenzialbewertung/-abschätzung nach Kosten/Nutzen durch die Mitarbeiter), damit die Mitarbeiter „hinter“ den Optimierungspotenzialen stehen

  • Entwicklung von Optimierungspotenzialen inkl. Wirtschaftlichkeitsbewertung
  • Entscheidung der Optimierungsmaßnahmen inkl. Priorisierung im Lenkungsausschuss
  • Ableitung eines detaillierten Umsetzungsplans zur Realisierung der Kostensenkungspotenziale:
    • Gestaltung von kompakten, umsetzbaren Aufgabenpaketen
    • Zeitplanung, Verantwortlichkeiten, Umsetzungsdetails

  • Moderation regelmäßiger Jour Fixes mit dem Projektteam im Zuge der Umsetzung (To-Do-Verfolgung)
  • Übernahme von einzelnen Aufgabenpaketen, z.B. bei knappen Kapazitäten oder fehlendem Fach-Know-how
  • Umsetzungscontrolling und Berichterstattung gegenüber der Geschäftsleitung